BORDERLINE - NETZWERK e.V.

Du kannst es nicht alleine schaffen, doch nur du alleine kannst es schaffen.
Impressum Disclaimer Boardregeln Tagebücher Datenschutzerklärung
Aktuelle Zeit: 25.11.2020, 23:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Depressionen
BeitragVerfasst: 28.07.2006, 19:31 
Offline

Registriert: 01.03.2005, 18:29
Beiträge: 5254
Wohnort: Berlin
Alter: 43
Geschlecht: Weiblich
Ich kann nicht wollen!
Berichte depressiver Patienten
von Brigitte Woggon
erschienen im Juli 2002
im Hans Huber Verlag

Klappentext:
"Die Autorin hat dieses Buch zusammen mit ihren Patienten und Patientinnen geschrieben: "Nach Besserung einer angeblich unheilbaren Depression haben meine Patienten über ihre Krankheit und deren Behandlung Berichte geschrieben. Viele hatten eine richtige Odyssee durch verschiedenste Therapien hinter sich."
Angesprochen sind vor allem Menschen, die ot niedergeschlagen und mutlos sind: Auch sie können an einer Depression leiden. Das Buch gibt ihnen Vergleichsmöglichkeiten und Hinweise zur frage, ob und wie sie sich behandeln lassen sollten.
Die Fallgeschichten zeigen, wie vielfältig die Erscheinungsformen der Depression sind und wie sehr es darauf ankommt, jeweils den richtigen Zugang zu finden.
Psychotherapeuten aller Schulen, Pflegende, Ärzte und Lehrer werden nach der Lektüre "ihre" Patienten und Schüler besser verstehen und ihnen besser helfen können."

_________________
Was immer du tun kannst oder träumst, es zu können, fang damit an!
Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.

Johann Wolfgang von Goethe (1794 - 1854)

Co-Mod für den Schematherapie Expertenrat und das Board "Schematherapie"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.07.2006, 19:32 
Offline

Registriert: 01.03.2005, 18:29
Beiträge: 5254
Wohnort: Berlin
Alter: 43
Geschlecht: Weiblich
Stichwort Depressionen
von Ursula Nuber
erschienen 1993
im Heyne Verlag

Klappentext:
"Ursachen, Symptome und Therapiemöglichkeiten von Depressionen
Aus dem Inhalt:
Das Selbstbild
Das Erscheinungsbild
Besonders gefährdete Personengruppen
Die medikamentöse Behandlung
Die Selbsthilfegruppen
Mit einem ausführlichen Register und einem weiterführenden Literaturverzeichnis."

_________________
Was immer du tun kannst oder träumst, es zu können, fang damit an!
Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.

Johann Wolfgang von Goethe (1794 - 1854)

Co-Mod für den Schematherapie Expertenrat und das Board "Schematherapie"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.07.2006, 19:33 
Offline

Registriert: 01.03.2005, 18:29
Beiträge: 5254
Wohnort: Berlin
Alter: 43
Geschlecht: Weiblich
Depressionen
von Henri Loo und Thierry Gallarda
erschienen im Juli 2000
im Luebbe Verlag

Klappentext:
"Zunehmend mehr Menschen leiden an Depressionen, aber Abbhilfe zu schaffen ist schwierig, da die Ursachen, Symptome und Formen von Depressionen zahlreich und sehr unterschiedlich sind. Man geht davon aus, daß es sich bei der Zahl der Menschen, die sich mit einer Depression in Therapie befinden, nur um die Spitze des Eisbergs handelt. Die Diagnose und die Frage der richtigen Behandlung sind deshalb eine große Herausforderung. Die Autoren erörtern die verschiedenen Möglichkeiten und fragen: Soll man versuchen, die Patienten ohne Medikamente, mittels Psychotherapie, zu heilen, oder ist eine Behandlung mit Antidepressiva vorzuziehen?"

_________________
Was immer du tun kannst oder träumst, es zu können, fang damit an!
Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.

Johann Wolfgang von Goethe (1794 - 1854)

Co-Mod für den Schematherapie Expertenrat und das Board "Schematherapie"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.07.2006, 19:33 
Offline

Registriert: 01.03.2005, 18:29
Beiträge: 5254
Wohnort: Berlin
Alter: 43
Geschlecht: Weiblich
Depression
Was man darüber wissen sollte und was man dagegen tun kann
von John H. Greist und James W. Jefferson
erschienen im Januar 1999
bei C.H. Beck
Preis: 8,90€

Klappentext:
"Dieses Buch wurde geschrieben für Patienten, die wegen einer Depression bereits in Behandlung sind, für Betroffene, die sich überlegen, ob sie sich in Behandlung begeben, für Personen, die das Gefühl haben, daß sie depressiv sind, für Familienangehörige und Freunde von Depressiven, für alle, die Depressive behandeln und für alle, die an diesem Thema interessiert sind.
Es soll helfen zu verstehen, was eine Depression ist, was sie nicht ist, wie sie behandelt wird, welche Nebenwirkungen auftreten können und wie man sie in den Griff bekommt."

_________________
Was immer du tun kannst oder träumst, es zu können, fang damit an!
Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.

Johann Wolfgang von Goethe (1794 - 1854)

Co-Mod für den Schematherapie Expertenrat und das Board "Schematherapie"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.07.2006, 19:34 
Offline

Registriert: 01.03.2005, 18:29
Beiträge: 5254
Wohnort: Berlin
Alter: 43
Geschlecht: Weiblich
Schwermut
Depressionen erkennen und verstehen, betreuen, behandeln und verhindern
von Volker Faust
erschienen im August 1999
im Hirzel Verlag
Preis: 14,30€

Klappentext:
"Mehr als 10% der Bevölkerung leiden im Laufe ihres Lebens an einer Depression (Schwermut, Melancholie, Gemütserkrankung - Frauen häufiger als Männer. Das Selbstmord-Risiko ist bei Depressiven etwa 100fach höher als bei Gesunden. Depressionen sind relativ gut erkennbar und wirkungsvoll zu behandeln. Dies setzt aber voraus, dass der Betroffene seine Krankheit akzeptiert und nicht verdrängt. Da er dazu nur eingeschränkt fähig ist, liegt hier die Aufgabe des sozialen Umfelds: Ehepartner, Freunde, Kollegen, Hausarzt müssen beobachten, fragen, nachfassen. Hierbei ist das Buch eine wichtige Hilfe."

_________________
Was immer du tun kannst oder träumst, es zu können, fang damit an!
Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.

Johann Wolfgang von Goethe (1794 - 1854)

Co-Mod für den Schematherapie Expertenrat und das Board "Schematherapie"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.07.2006, 19:35 
Offline

Registriert: 01.03.2005, 18:29
Beiträge: 5254
Wohnort: Berlin
Alter: 43
Geschlecht: Weiblich
Nie mehr deprimiert
Selbsthilfeprogramm zur Überwindung negativer Gefühle
von Rolf Merkle
erschienen im Juli 2004
im mvg Verlag
Preis: 7,90€

Klappentext:
"Angst, Sorgen, Schuld- und Minderwertigkeitsgefühle sowie depressive Verstimmungen müssen nicht sein. Jeder besitzt die Fähigkeit, negative Gefühle zu überwinden und sich vor innerer Zerrissenheit und körperlichem Unwohlsein zu schützen.
Rolf Merkle zeigt in seinem Selbsthilfeprogramm Nie mehr deprimiert wie das funktioniert. Er nutzt die Erkenntnisse der modernen Psychotherapie, insbesondere der kognitiven Therapie: Wer die Ursachen seiner depressiven Verstimmungen erkennt und auf seine innersten Gefühle hört, kann aktiv gegen seine Unausgeglichenheit vorgehen. Lernen Sie, Ihre Depression richtig einzuschätzen, negatives Denken abzulegen, Schuldgefühle abzubauen und neue Selbstachtung zu erlangen. Erfahren Sie, warum es so wichtig ist, seine Passivität zu überwinden. Viele Beispiele und Übungsvorschläge machen aus dem Programm einen wertvollen Beitrag zur Überwindung von Depressionen. Der Autor hilft uns Lesern Schritt für Schritt dabei, aktiv zu neuer Lebensfreude zu gelangen!"

_________________
Was immer du tun kannst oder träumst, es zu können, fang damit an!
Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.

Johann Wolfgang von Goethe (1794 - 1854)

Co-Mod für den Schematherapie Expertenrat und das Board "Schematherapie"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.07.2006, 19:35 
Offline

Registriert: 01.03.2005, 18:29
Beiträge: 5254
Wohnort: Berlin
Alter: 43
Geschlecht: Weiblich
S.O.S. Depression
Schnelle und wirksame Hilfe für Betrofene - 70 Fragen und Antworten
von Michael D. Yapko
erschienen im August 2003
im Carl-Auer-Systeme Verlag
Preis: 9,95€

Klappentext:
"Michael Yapko, einer der führenden Experten auf dem Gebiet der Depression, beantwortet hier die 70 am häufigsten gestellten Fragen zu diesem Thema. Kurz, prägnant und zielorientiert erklärt er, wo die Ursachen für Depression liegen und was dagegen hilft.
Das Themenspektrum reicht von Fragen zu den Symptomen einer Depression über die medikamentöse Behandlung bzw. Psychotherapie bis zu den Auswirkungen einer Depression auf das soziale Umfeld. Dabei geht es nicht nur um Depressionen bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern und Jugendlichen, die zunehmend unter affektiven Störungen leiden.
S.O.S. Depression ist ein Buch für alle, die selbst unter Depressionen leiden oder Betroffenen helfen möchten."

_________________
Was immer du tun kannst oder träumst, es zu können, fang damit an!
Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.

Johann Wolfgang von Goethe (1794 - 1854)

Co-Mod für den Schematherapie Expertenrat und das Board "Schematherapie"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.12.2006, 19:07 
Offline

Registriert: 21.12.2006, 19:28
Beiträge: 33
Wohnort: Wandlitz
Wolken über dem Tag. Leben mit einer endogenen Depression
von Karin Dexel
Preis: EUR 12,50
Broschiert: 220 Seiten (ca. Größe A5)
Verlag: Books on Demand GmbH; Auflage: 1 (September 1991)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3833416742
ISBN-13: 978-3833416743

ich mag dieses kleine büchlein ganz besonders. ich kenne kein buch, das aus der sicht einer betroffenen die depression besser beschreibt. hab es inzwischen, glaub ich, schon 4 oder 5x gelesen.

kleineelfe hat geschrieben:
hi firebird,
habe an hand von "wolken über dem tag" mal ne hausarbeit über depressionen "orienteiert"...
mochte das buch auch sehr!
musste ich einfach mal kurz los werden...

lg, kleineelfe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.12.2006, 19:11 
Offline

Registriert: 21.12.2006, 19:28
Beiträge: 33
Wohnort: Wandlitz
Wenn der Mensch, den du liebst, depressiv ist (Broschiert)
von Laura Epstein Rosen, Xavier F. Amador

# Broschiert: 351 Seiten
# Verlag: Scherz (November 2002)
# ISBN-10: 3502141800
# ISBN-13: 978-3502141808

schon etwas älter, aber sowohl für betroffene als auch für angehörige durchaus empfehlenswert (geht auch auf s**z*d bzw. dessen möglicher verhinderung ein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.10.2009, 18:42 
Offline

Registriert: 08.03.2009, 17:15
Beiträge: 182
Sally Brampton
Das Monster, die Hoffnung und ich

Broschiert: 441 Seiten
Verlag: Lübbe; Auflage: 1., Aufl. (16. Juni 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404616537
ISBN-13: 978-3404616534

"Sally ist nicht verrückt. Sie ist traurig. Ihre Trauer kennt weder Maß noch Grund, denn Sally leidet an Depression. Früher war sie voller Lebenslust, doch die Krankheit zieht sie in einen Abgrund, aus dem sie glaubt, nicht entkommen zu können.
Sally Brampton erzählt ihre Geschichte ehrlich und mit bewundernswertem Humor. Sie hat die Krankheit überlebt. Und wie darüber spricht, macht Mut und gibt Hoffnung. Sally Brampton gelingt es, einen unsichtbaren Gegner greifbar werden zu lassen, und sie gibt Betroffenen und Angehörigen die Kraft, um sich der Krankheit zu stellen."

Mich hat das Buch regelrecht gefesselt. Ich konnte es kaum aus der Hand legen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.01.2010, 14:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2010, 23:27
Beiträge: 2536
Wohnort: NRW
Alter: 43
Schritte aus der Depression
von Antoinette Bori
ISBN: 3451055864
Herder Verlag

Kurzbeschreibung:
Ein lebensnahes Lern- und Übungsbuch, das Betroffenen Hoffnung macht und Zutrauen in die eigenen Heilungskräfte schenkt.

Meinung:
Dieses Buch finde ich sehr positiv, da es in kleinen Schritten vorgeht, immer wieder mahnt nicht zu schnell durchzupreschen, an schon gelesene Kapitel erinnert und darauf aufbaut. Zitat: Wir können gegen trübe Gedanken nicht kämpfen oder sie unterdrücken wie sehr wir auch wollen, wir können uns aber ablenken und bewust an etwas anderes denken".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.03.2012, 11:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.11.2006, 21:09
Beiträge: 657
Erdmute von Mosch
Mamas Monster. Was ist nur mit Mama los?

Kappentext:
Leidet ein Elternteil unter einer Depression und verändert dadurch gravierend sein Verhalten, entwickeln kleine Kinder häufig Schuldgefühle. Sie meinen dann, sie wären böse gewesen oder hätten sich falsch verhalten und Mutter oder Vater wären deshalb so traurig.

Das Kinderbuch "Mamas Monster" hilft nun den Erwachsenen, seien es die Eltern, Großeltern oder sonstigen Angehörigen, Kindern im Vorschulalter eine depressive Erkrankung zu erklären. Zugleich lernen die Kinder, dass sie zum einen keine Schuld daran tragen und zum anderen, dass diese Erkrankung mit viel Geduld und der Hilfe von Ärztinnen und Therapeuten behandelt werden kann.

Erdmute von Mosch hat die kleine Rike, ihre Mutter und das Depressions-Monster in entzückenden Bildern dargestellt und darin ihre eigene Geschichte als Tochter einer depressiv erkrankten Mutter verarbeitet.

Das Vorlese-Buch richtet sich an 3-6jährige Kinder und deren Eltern.

FearMaik hat geschrieben:
Das Buch Mamas Monster von Erdmute von Mosch ist echt jedem Betroffenen der kleine Kinder hat zu empfehlen. :dafuer:

Es wird auf eine behutsame und klar verständliche Art gezeigt, dass Mamas Traurigkeit nichts mit dem Kind zu tun hat und ist sehr hilfreich bei der schwierigen Aufgabe dem Kind glaubhaft zu erklären was mit Mama los ist. Dies gelingt mit Hilfe eines Depressionsmonsters das Gefühle klaut.

Es hat das Leben in unserer Familie ungemein erleichtert und die Kleine ist wie ausgewechselt (wahrscheinlich endlich befreit von den Schuldgefühlen an Mamas Unglück)!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Depressionen
BeitragVerfasst: 27.01.2014, 10:12 
Offline

Registriert: 30.12.2013, 09:55
Beiträge: 8
Alter: 50
Ich war Komplizin meiner Angst
von Santuzza Lischi-Corad

270 Seiten
Verlag: Herder, Freiburg
Erscheinungsdatum: 1994
ISBN-10: 3451231425

Kurzbeschrieb:
"Plötzlich war es, wie wenn in mir das Licht ausgegangen wäre, und ich konnte es nicht mehr anschalten. Um mich herum war es dunkel". 35 Jahre alt, glücklich verheiratet und Mutter zweier Kinder ist die Italienerin Santuzza Lischi-Coradeschi, als sie von einem Tag auf den anderen von einer schweren Depression befallen wird. Achtzehn schreckliche Jahre vergehen; Ärzte, Priester, Wunderheiler werden vergebens konsultiert, Medikamente wie auch Elektroschocks bleiben nahezu wirkungslos. Erleichterung gebracht haben schließlich Gespräche mit einem fähigen Psychotherapeuten. Santuzza ist zwar nicht "ganz gesund", aber sie kann wieder selbst über ihr Leben bestimmen. Mit der Niederschrift ihrer Geschichte möchte sie denen Mut machen, die dasselbe Schicksal zu tragen haben wie sie.

Die eindrückliche Beschreibung einer Geschichte wie sie so manchem von uns bekannt vorkommt. Ich habe auf der Suche nach guten Büchern zu diesem Thema noch weitere gute Empfehlungen gefunden auf folgender Seite wo dann zur Bestellung auf die Webseite der jeweiligen Anbieter verlinkt wird. Also kein Verkaufsportal sondern mehr eine Zusammenfassung von gutem Lesematerial und auch wertvollen Artikeln zu Studien und Erfahrungsberichten verschiedener Borderline Themen.
Viel Spass beim lesen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Depressionen
BeitragVerfasst: 25.03.2014, 15:46 
Offline

Registriert: 01.03.2005, 18:29
Beiträge: 5254
Wohnort: Berlin
Alter: 43
Geschlecht: Weiblich
Depression: Ein Wegweiser für Betroffene
von Lee H. Coleman und Christoph Trunk

erschienen im Februar 2014
Junfermann Verlag
144 Seiten
ISBN-13: 978-3955710033
16,90€

Klappentext:
Depressionen zählen in den Industrieländern zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. Deutschlandweit leiden etwa 4 Millionen Menschen daran, und die Medien sind voll von Berichten über und von Betroffenen. Wir scheinen in dieser Hinsicht fast „abgeklärt“ zu sein, doch was tun, wenn es einen plötzlich selbst trifft? Einen hilfreichen Wegweiser für Menschen, die sich zum ersten Mal mit dem Thema auseinandersetzen, bietet Lee H. Coleman. Unabhängig davon, ob man selbst betroffen ist oder jemandem beistehen möchte, der an Depressionen erkrankt ist – in diesem Buch erfährt man alles über Symptome, Begleiterkrankungen, Möglichkeiten der Therapie sowie Selbsthilfe und Rückfallprävention. Leicht verständlich und praxisnah ist das Buch ein idealer Einstieg und Ratgeber auf dem Weg aus der Depression.

_________________
Was immer du tun kannst oder träumst, es zu können, fang damit an!
Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.

Johann Wolfgang von Goethe (1794 - 1854)

Co-Mod für den Schematherapie Expertenrat und das Board "Schematherapie"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Depressionen
BeitragVerfasst: 21.11.2015, 13:35 
Offline

Registriert: 01.03.2005, 18:29
Beiträge: 5254
Wohnort: Berlin
Alter: 43
Geschlecht: Weiblich
Therapie-Tools Depression
von Eva Faßbinder, Jan Philipp Klein, Valerija Sipos, Ulrich Schweiger

erschienen im Oktober 2015
Beltz Verlag
368 Seiten
ISBN-13: 978-3621282253
44,95€

"Der Beltz Verlag hat mit den „Therapie-Tools“ eine Reihe erschaffen, in der Therapeuten, egal ob sie am Anfang ihrer Karriere stehen oder schon länger dabei sind, in verschiedenen Bänden zu Therapieformen und psychischen Störungsbilden, eine Art „Werkzeugskoffer“ für ihre tägliche Arbeit erhalten. Dieser erhält Informationsblätter und Arbeitsbögen, die im direkten Therapeuten-Patientenkontakt, aber auch als Hausaufgaben für die Klienten genutzt werden können.

Im vergangenen Monat (Oktober 2015) sind die „Therapie-Tool Depression“ erschienen. Die Autoren (Dr. med. Eva Faßbinder, Dr. med. Philipp Klein, Dr. phil. Dipl.-Psych. Valerija Sipos, Prof. Dr. med. Ulrich Schweiger) arbeiten und forschen an der Uniklinik Lübeck, die ein breites Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten für psychisch Kranke anbietet.
Auch dieser Band enthält eine vielfältige Mischung aus Informations – und Aufgabenblättern (Tools). Sie können sowohl im ambulanten als auch im (teil-)stationären, sowie im Einzel- und Gruppensetting eingesetzt werden. Auf der stilistischen und sprachlichen Ebene wurde bewusst auf eine gute Verständlichkeit geachtet, sodass Patienten keine Probleme haben werden, die Informationen und Aufgaben zu verstehen.

Besonders hervorzuheben ist, dass sich das Buch nahezu jeder Depressionsproblematik widmet, und das natürlich auf einer lösungs- und ressourcenorientierten Weise. So sind die Tools sind so konzipiert, das man immer das passende „Werkzeug“ in der Hand hat, das auf die persönliche Situation und Problematik des Patienten zugeschn*tt*n ist.
Das Buch ist in dreizehn Kapitel gegliedert, welche jeweils mit einer großen Auswahl an Materialien bestückt sind.
Zu Beginn jedes Kapitels werden diese erklärt und Tipps gegeben, welche Tools sich gut und welche sich weniger gut kombinieren lassen.
Zu Teilen dienen diese auch der Selbstreflexion der Therapeuten, was sich auch positiv auf den therapeutischen Prozess auswirken kann.

Grobumschrieben enthält das Buch Kapitel zur Diagnostik und Therapiemöglichkeiten, Störungsmodellen, Psychoedukation, zur Krisenintervention und Rückfallprophylaxe der Depression. Die Tools sind alle gut strukturiert und die Inhalte werden gut verständlich präsentiert, sodass auch Therapeuten (und ggf. Patienten), die in einzelnen Gebieten nicht so gewandt sind, sich ohne weitere Hilfsmittel gut in die Themen einlesen und –arbeiten können.

Das große Potenzial, das dieses Buch birgt, stammt aus den Erfahrungen der Therapeuten, die dadurch mit viel Wissen über einen wertschätzenden wie professionellen Umgang mit (Depressions-)Patienten ausgestattet sind, sowie, dass sie auf dem aktuellen methodischen Stand sind, und dies auch zu nutzen wissen.
Einige der Therapietools integrieren Elemente aus Therapien, die eigentlich für andere Störungsbilder konzipiert worden sind, wie zum Beispiel das Modusmodell aus der Schematherapie (entwickelt für Menschen mit schweren Persönlichkeitsstörungen). Oder auch Achtsamkeitstechniken, die zum Teil schon in der Behandlung von Depressionen eingesetzt werden, und hier aus der Dialektisch-Behavioralen Therapie (für Borderlinepatienten) adaptiert wurden.
Interessant sind sicher auch die Übungen, die aus der Metakognitiven Therapie; ebenfalls eine Therapieform der dritten Welle der Verhaltenstherapie, die sich weniger mit (kognitiven) Inhalten, sondern mehr mit den Denkprozessen selbst beschäftigt. Diese Methode eignet sich besonders für Menschen, die sich viel Sorgen machen und grübeln.

Natürlich enthält das Buch auch Elemente der CBASP-Therapie für Menschen mit chronischen Depressionen und Standartansätze, wie zum Beispiel dem Aufbau angenehmer Aktivitäten und der Umgang mit Gefühlen und belastenden Gedanken.

Das wirklich Besondere an diesem Buch ist seine Aktualität und dass Therapeuten, die Menschen mit Depressionen behandeln, etwas in die Hand bekommen, das sie gleich nutzen und einsetzen können.
Die Autoren haben hier nicht „einfach irgendwas zusammengetragen“, sondern sich wirklich Gedanken über eine erfolgreiche Behandlung von depressiven Patienten gemacht haben, und dabei auf verschiedene Methoden zurückgegriffen, sie angepasst und für ihr Themenfeld optimiert haben.
Auch Therapeuten, die schon erfahren in der Behandlung von Depressionen sind, werden mit diesem Buch sicher neue Einblicke gewinnen. Besonders interessant ist das Buch sicher auch für diejenigen, die sich für Therapieformen der dritten Welle der Verhaltenstherapie und ihre Möglichkeiten (in der Depressionsbehandlung) interessieren."

_________________
Was immer du tun kannst oder träumst, es zu können, fang damit an!
Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.

Johann Wolfgang von Goethe (1794 - 1854)

Co-Mod für den Schematherapie Expertenrat und das Board "Schematherapie"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de